foto1
foto1
foto1
foto1

Adventpokal Tirschenreuth 2009

 

Tirschenreuth1

Tirschenreuth2

Tirschenreuth4
Tirschenreuth5
Tirschenreuth3

Der letzte Wettkampf des Jahres 2009 führte die USC-Schwimmer erstmals ins nordbayrische Tirschenreuth, wo 12 Kader- und Nachwuchsfische beim Internationalen Adventpokalschwimmen neben deutschen Teams und einer tschechischen Mannschaft ins Wasser sprangen. 7 x Gold, 8 x Silber, 9 x Bronze und 8 x Platz 4 lautete das erfreuliche Ergebnis.

 

Je 5 x unter die ersten Drei schwammen Mathias Trummer, Sebastian Hauseder und Bianca Nöbauer.

Mathias sicherte sich über 50 + 100 m Rücken und 50 m Schmetterling Platz 1 und über 50 + 100 m Freistil Platz 2. Für Sebastian gabs Platz 2 über 50 m Freistil und Platz 3 über 50 + 100 m Rücken und 50 + 100 m Brust. Bianca zeigte mit Platz 2 über 100 m Rücken und Platz 3 über 50 m Rücken, 100 m Schmetterling, 100 m Brust und 100 m Freistil ihre Vielseitigkeit und Ausdauerstärke.

1 x Bronze steuerte Bianca Pöschko über 100 m Schmetterling zum Medaillenspiegel bei.

 

Je 4 x schafften unsere jüngsten Starter Julia Ofner und Florian Weger in der Jahrgangswertung 2002 Platzierungen unter den ersten Drei, Florian mit 3 x Platz 1 und 1 x Platz 2, Julia mit 1 x Platz 1 und 3 x Platz 2. Bei beiden war die Vorfreude und Aufregung ein wenig größer als sonst, denn es standen mit den Übungsaufgaben-Bewerben Herausforderungen am Programm, die in Österreich nicht geschwommen werden.

 

Trotz der für einen Wettkampftag vielen Starts, ließen die USC-Fische bis zum Schluss nicht locker und schwammen auch im letzten Bewerb 100 m Freistil für die Müdigkeit beachtliche Zeiten, entschieden Läufe für sich und ließen damit schneller gemeldete Schwimmer hinter sich. Nicht nur der Kampfgeist über die 100 m Freistil war beachtlich, jeder Schwimmer verbesserte zum Jahresabschluss nochmals die eine oder andere bisherige Bestzeit. Hier waren purzelten besonders bei den Nachwuchsschwimmerinnen Sarah Steilner, Lena Pötzl, Kristina Mittermayer und Cornelia Pammer die Sekunden.

 

Für die Staffelmannschaft (Manuela Oser, Bianca Nöbauer, Sarah Steilner und Cornelia Pammer) gabs den tollen 5. Platz unter 9 Teams, die vor den Mädels platzierten Mannschaften waren durchwegs mit älteren Schwimmerinnen an den Start gegangen.

 

Die Mannschaft hat super zusammengehalten und wieder einmal unter Beweis gestellt, dass man als Team mehr leisten kann als ein Einzelkämpfer.

 

Beim Abendprogramm am Samstag mussten sich zur Freude der Schwimmer auch unsere Betreuer Harry, Wolfgang und Martina bei allerlei Spielen wie Menschenmemory, Obstsalat, Otto, Chef, Detektiv, Klopfen, Schwarzer Kater usw. beteiligen.

 

Bravo an alle! Nun geht’s in die verdiente Weihnachtspause!

 

 

Union Landesmeisterschaft 2009

 

ULM1

ULM2

ULM4

ULM3

33 x Gold, 29 x Silber, 30 x Bronze bei der Union-Landesmeisterschaft 2009 und tolle Zeiten beim, für die meisten USC-Schwimmer, letzten Wettkampf des Jahres 2009!

 

Daniel Engel sicherte sich alle 3 Union-Landesmeistertitel bei den Herren! Da er noch in der Jugendklasse startberechtigt ist, sicherte er sich auch die beiden Goldmedaillen in den in Altersklassen gewerteten Bewerben 100 m Brust und 100 m Freistil (200 m Freistil wird nur allgemein geschwommen).

 

In der Allgemeinen Klasse der Herren erschwammen Daniel Engel, Dominik Lorenz, Michael Ober, Johannes Hochenauer und Michael Brandl zusammen 8 von 9 Medaillen. Bei den Damen gabs 3 Podestplätze durch Verena Hahn, Tatjana Holmes-Ulrich und Bianca Nöbauer.

 

In allen Altersgruppen von den Jüngsten bis zu den Masters zeigten die USC-Schwimmer geschlossen tolle Leistungen, schwammen viele persönliche Bestleistungen und sicherten sich zahlreiche Medaillen. Das fleißige Training als Mannschaft in allen Gruppen und die gute Stimmung ist die Grundlage dafür.

 

In den abschließenden Staffelbewerben zeigten die USC-Schwimmer ihren Teamgeist und sicherten sich 3 von 4 Staffelsiegen. Die Herren holten Gold in der Lagenstaffel sowie Gold und Silber in der Freistilstaffel. Die junge Damenmannschaft holte Silber in der Lagenstaffel, und zum Abschluss gabs eine tolle Überraschung mit dem unerwarteten Sieg in der Freistilstaffel und Bronze für die zweite Freistilmannschaft.

 

Bravo USC-Fische!

 

Dankeschön an unsere fleißigen Kampfrichter Helmut Adlboller, Eva Hauseder, Wolfgang Pammer und Harry Weber!

 

 

 

Nikolaus Hallenbad 2009

 

144131

 

  

Wie jedes Jahr kam auch heuer wieder der Nikolaus zu uns ins Hallenbad. Mehr als 200 Kinder aus den Schwimmkursen, Perfektionsgruppen und vom Training freuten sich über den Besuch vom Nikolaus.  Auch viele Eltern und Großeltern waren gekommen, um den Nikolaus zu sehen.

 

Große Augen machten vor allem die Kleineren, als der Nikolaus von draußen ins Hallenbad hereinkam. Zuvor war er ja bereits bei den Eisläufern in der Eishalle gewesen - jetzt konnte er sich wieder aufwärmen!

 

4 Kinder zeigten dem Nikolaus ihr Können und schwammen je eine Länge Kraul, Brust, Rücken und Delphin. Gedichte wurden aufgesagt und das Nikolauslied wurde gemeinsam gesungen.

 

Jedes Kind erhielt zum Abschluss ein Sackerl mit Süßigkeiten, Nüssen und Obst. Danke an den Nikolaus, dass er uns auch dieses Jahr wieder besucht hat!

  

 

 

170166

 

 

2 neue Kampfrichter 

 

 

Kampfrichter2

 

 

 

Im Rahmen der Mastersmeisterschaft wurde auch eine Kampfrichterausbildung durchgeführt. Wir gratulieren unseren neuen Kampfrichtern Eva Hauseder und Wolfgang Pammer!

 OÖ Mastersmeisterschaften

 

 


Petra

 Martin

20 x Gold, 13 x Silber, 3 x Bronze bei den OÖ Mastersmeisterschaften in Linz/Auhof!

 

Die USC-Masters stellten einmal mehr ihre Klasse als Team unter Beweis. Obwohl nicht die gesamte Mannschaft an den Start gehen konnte (darunter einige Leistungsträger), sicherte sich das Mastersteam souverän den 1. Platz im Medaillenspiegel.

 

Michael Brandl, Josef Dober, Andreas Dünser, Martin Hofer, Linda Holmes-Ulrich, Eva Jaksikova, Martina Lehner, Markus Marhann, Petra Steilner stellten dabei zahlreiche persönliche Bestleistungen auf.

 

Nun bereiten sich die USC-Masters hochmotiviert für die nächsten Wettkämpfe vor, denn die Leistungen zeigen, dass sich die USC-Masters auf dem richtigen Weg befinden.