News

foto1
foto1
foto1
foto1

Schwimmen: Offene ASKÖ Bundesmeisterschaft 23. bis 25. Oktober 2010 

 

AskoBM1

AskoBM2


 


 

Bei den verbandsoffene internationalen Askö-Bundesmeisterschaften in Linz mit Teilnehmern aus Österreich, Rumänien, Ungarn, Deutschland und Polen starteten 24 unserer Kader- und Mastersschwimmer. Mit 12 x Gold, 12 x Silber, 7 x Bronze wurde dieser Wettkampf höchst erfolgreich beendet. Nahezu jeder Start bedeutete eine neue Langbahnbestleistung.

 

Die Siege erschwammen Michael Brandl (50 und 200 m Rücken, Masters), Johannes Weger (100 m und 200 m Brust, Schüler 3) und Martina Lehner (100, 200, 400 m Freistil, 50, 100, 200 m Rücken und 200 m Lagen, Masters).

Fleißig Medaillen sammelte auch Cornelia Pammer, sie sicherte sich 6 Medaillen in der starken Schülerklasse 2.

Ebenfalls aufs Siegerpodest schwammen Kristina Mittermayr (Schüler 2), Michael Ober (Junioren) sowie die Masters Joe Gokl, Norbert Hirschfeld, Eva Jaksikova und Michaela Larndorfer.

Für Meetingrekorde in ihren Altersklassen sorgten Michael Brandl (200 m Rücken) und Martina Lehner (50, 100, 200 m Rücken, 100 und 200 m Freistil, 200 m Lagen).

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren tollen Leistungen!

Fotos

 

 

 

Schwimmen, 10. Trauner Raiffeisencup 10. Okt. 2010 

 

Raiba1
 

raiba3

 


 

Mit  270 Teilnehmern von 15 Vereinen aus Deutschland, Österreich und Ungarn wurde der Trauner Raiffeisencup für den Ersten Union Schwimmclub Traun ein voller Erfolg.

Martin Hofer
und das Wettkampfteam organisierten einen tollen Bewerb, was auch von den Gästen allgemein anerkannt wurde.

Unser Schwimmnachwuchs lieferte im Hallenbad spannende Wettkämpfe und hielt mit den Vereinen aus dem In- und Ausland hervorragend mit.

Thomas Adlboller schloss mit 5 x Gold und 1 x Silber an seine früheren Erfolge an. Tatjana Holmes-Ulrich  erkämpfte 3 x Gold, 2 Silber und 1 x Bronze, Johannes Weger fehlte etwas Glück zum Gold, konnte sich aber über 4 x Silber und eine Bronzemedaille freuen, sein Bruder Florian zeigte mit 1 x Silber und 1 x Bronze auf. Neu am Podest war Jana Gaubinger mit 1 x Silber. Sebastian Hauseder kam auf 3 x Silber und 1 x Bronze, nicht zu vergessen Manuela Oser mit 2 x SiIber und 1 x Bronze und Bianca Nöbauer. 

Das USC Team stellte trotz starker Konkurrenz noch einige weitere Medaillensieger. Die Details sind im Protokoll zu finden.

Wir danken allen Gästen die zu uns gekommen sind.

Danke auch an alle die durch ihre Mitarbeit, ihre Kuchenspende oder Sponsoring uns unterstützt haben!

Fotos

 

Österr. Mastersmeisterschaften Telfs 2. / 3. Oktober 2010

 

 telfs1jpg


 telfs2

telfs3

8 Mastersschwimmer nahmen an der Österreichischen Meisterschaft der Masters in Telfs teil. Der toll organisierte Wettkampf wurde zur erfolgreichsten Österreichischen Meisterschaft der Vereinsgeschichte!

 

6 x Gold, 9 x Silber, 10 x Bronze und Platz 12 im Medaillenspiegel unter 56 Vereinen lautete das Ergebnis. Wenn man die in der Internationalen Wertung startenden Vereine unberücksichtigt lässt, platzierte sich der USC Traun österreichweit auf dem hervorragenden 10. Platz!

 

Die fleißigsten Medaillensammler waren Michael Brandl und Martina Lehner mit je 5 Medaillen bei 5 Einzelstarts.

 

Michael Brandl holte Gold über 50 m und 100 m Rücken sowie Silber über 50 m, 100 m und 400 m Freistil. Über 100 m Rücken schwamm er sensationell die zweitbeste Zeit eines Österreichers aller Altersklassen.

Ebenfalls Gold über 50 m und 100 m Rücken sowie 400 m Freistil, und Silber über 50 m Schmetterling und 100 m Freistil sicherte sich Martina Lehner.

 

Einen weiteren Meistertitel steuerte Martin Hofer über 400 m Freistil bei, dazu noch Silber über 100 m Freistil und Bronze über 50 m Brust und 50 m Rücken.

 

Die weiteren Medaillengewinner:

Christian Klaner, Bronze über 50 m und 100 m Rücken

Pola Zaborsky, Silber über 50 m Rücken und 100 m Lagen, Bronze über 50 m Brust und Freistil

Petra Steilner, Silber über 50 m Brust und Bronze über 100 m Brust

Josef Gokl, Bronze über 50 m Rücken und 100 m Lagen

Josef Dober, Bronze über 100 m Brust

 

Abgerundet wurde das Wochenende durch vierte Plätze der Lagen- und Freistilstaffel der Herren, sowie der Mixed-Freistilstaffel!

 

Alle unsere Teilnehmer schafften den Sprung aufs Siegerpodest, und das gibt Motivation um fleißig weiterzutrainieren!

Fotos

 

Vereinswochenende der Schwimmer im Rannahof  18./19. September

 

 Rannahof2010_1


Rannahof2010_2 

Rannahof2010_3


Nach langer Pause war wieder der Rannahof das Ziele unseres Vereinswochenendes. 38 Kinder mit 10 Damen und Herren unseres Vereines als Betreuer verbrachten ein tolles Wochenende im Mühlviertel. Sogar das Wetter meinte es gut mit uns.

 

Ein Weekend mit Spaß ohne Schwimmbecken lautete die Devise zum Schulanfang, und natürlich war auch ein Ziel des Wochenendes dass man sich untereinander noch besser kennenlernt.

 

Grillen, Lagerfeuer und vorher Holzsammeln im Wald, Open-Air-Disco, ein wunderschöner Spielplatz, Spiele wie Reise nach Jerusalem oder Obstsalat zum Überbrücken der Zeit zwischen Abendessen und Beginn des Lagerfeuers – langweilig wurde es nicht! Die Nacht wurde kurz für die Kinder – und erst recht für die Betreuer!

 

Am Sonntag vormittag zeigten unser Schwimmerinnen und Schwimmer, dass sie mit Pinsel und Farbe gut umgehen können. Unter der Anleitung von Joe Gokl wurden tolle Bilder gemalt. Unser Multitalent Joe hat ja auch als Künstler einen guten Namen,  seine Bilder wurden bereits in Galerien ausgestellt.

 

Martin Hofer sorgte wieder mit seiner Routine für das leibliche Wohl – nochmals danke an dieser Stelle an unseren Küchenchef, der uns mit Grillwürstel, Kotelett, Spaghetti und tollem Frühstück versorgt hat!


Fotos

 

SCHWIMMEN, Sommertrainingslager 30. August - 4. September 2010 in Spital am Pyhrn 

 

 Gruppenfoto_Trainingslager_2010


Schwimmen_Trainingslager_2010 

Schwimmen1_Trainingslager_2010


Beim traditionellen Sommertrainingslager bereiteten sich die USC-Schwimmer auf das neue Schwimmjahr vor.

 

31 Kader- und Nachwuchsschwimmer, darunter auch einige Braunauer Gastschwimmer, verbrachten eine Woche in Spital am Pyhrn.

Als Trainer waren Harry (Gruppe 1), Martina (Gruppe 2) sowie Martin, Wolfgang und Petra (Gruppe 3) dabei.

 

Neben 2  Schwimmtrainings pro Tage standen auch noch allerlei andere Beschäftigungen am Programm. Am freien Nachmittag gings in ein Bienenmuseum (die Jüngsten, also Gruppe 3) bzw. zum Sommerrodeln (Gruppe 1 und 2).

 

Am Abend durften die traditionellen „Anfängerspiele“ nicht fehlen, wie zum Beispiel Pfeiferlsuchen oder Harrys Zaubertrick für alle, die zum ersten Mal beim Sommertrainingslager dabei sind.  Danach blieb noch genügend Zeit für Menschenmemory, Obstsalat, Blinzelmörder usw, wo natürlich auch alle Trainer mitmachen mussten.

 

In der Turnhalle wurde neben dem Trockentraining Völkerball gespielt. Da auch hier die Trainer mitspielten, machten ihnen die Schwimmer das Leben schwer. Natürlich nutzen die Kids die Gelegenheit und jagten die Trainer durch den Turnsaal.

 

Als Wochenspiel waren diesmal 80 Fragen rund um Spital/Pyhrn und das Trainingslager zu beantworten. Harry war beim Fragenzusammenstellen äußerst kreativ. Auch der Bürgermeister und der Bademeister wurden von den Schwimmern fleißig interviewt, um die richtigen Antworten herauszufinden. Bei der Siegerehrung gabs für jedes Zimmer Süßigkeiten zur Belohnung.

 

Am Samstag Vormittag sprangen nach den Abschluss-Staffeln auch alle Trainer (mehr oder weniger freiwillig) ins Wasser.


Fotos